Archiv für den Monat: Januar 2011

Wochenabschluss

Gesehen
Eigentlich wollte ich heute Hot Fuzz schauen. Aber ich war nachmittags familientechnisch unterwegs. Montag habe ich mir aber “How to lose friends & alienate people” mit Simon Pegg gesehen. Anschauen! 🙂

Gehört

Läuft immer noch in Dauerschleife im Radio und trifft mich jedes Mal aufs Neue eiskalt.

Gelesen
Außer Fachliteratur nüscht. Ich war abends zu müde.

Getan
Mich am Freitag mit der Prinzessin in Düsseldorf getroffen und einen schönen Tag gehabt 🙂

Getrunken
Altbier am Freitag. Immer wieder yummy 🙂

Gedacht
Sonne ist geil. Und stumpf ist nicht immer Trumpf.

Gefreut
Dass meine Mom heute mit der Wii gespielt hat. Beim Bogenschießen hat sie gegen mich gewonnen.

Geärgert
Dass ich morgen Einspruch gegen meinen Steuerbescheid einlegen muss. Ist eine Abweichung drin, die nicht logisch ist.

Gewünscht
Dass mein Temperament manchmal einfacher zu zügeln wäre.

Gekauft
Eine Wiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii (ja, ich bin immer noch entzückt)

Geklickt
Fandom Observer

Gestaunt
Manche Ereignisse des Dschungelcamps hätten dem wahren Leben im WWW ohne Weiteres entnommen werden können

Freitags-Füller

Immer noch hier zu finden 🙂.

1. Ich glaube heute war die Sonne “schuld” daran, dass mehr Menschen mit einem Lächeln auf dem Gesicht durchs Leben gegangen sind – es war der perfekte Wintertag. Kalt mit knallblauem Himmel .

2. Pommes esse ich am liebsten mit den Fingern.

3. Das Dschungelcamp bei RTL habe ich gestern nicht gesehen, weil ich lieber auf VOX Die Gefährten gesehen habe; ich mag den fetten, unrasierten Elben, der den Miniauftritt hat, eben.

4. Wahre Freunde sind für dich da, sogar in schlechten Zeiten.

5. Was Kaffee angeht, ist mein Konsum aktuell gen 0. Aber der Vanilla Latte heute zusammen mit Chrissy in DUS bei der Grünen Meerjungfrau war schmecker.

6. Trotz Müdigkeit war meine Laune heute morgen blendend; das muss am Wetter liegen.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf die übliche TV-Entspannung mit dem später kochenden Lanz , morgen habe ich einen ausgiebigen Test der neuen Wii geplant und Sonntag möchte ich mir Hot Fuzz in der Originalversion ansehen!

Freitags-Füller

Wie immer zu finden hier 🙂

1. Gestern beim Einschlafen habe ich wieder mal ausgerechnet, wieviel Schlaf mir übrig bleiben wird. Das motiviert nicht wirklich übrigens.

2. Zum Friseur gehen könnte ich auch mal wieder .

3. Wer macht eigentlich die Werbekampagne für Saturn zum 50. Geburtstag? Ich muss die Verantwortlichen finden und töten.

4. Wir sind eine vorbildliche Hausgemeinschaft – seit gestern gibt es endgültig keine Weihnachtsdeko mehr im Haus.

5. Früher dachte ich immer, dass Freundschaft und Liebe ewig währen.

6. Der große Rundumschlag in meinem Haushalt wartet auf mich aber andererseits hat der Gedanke an ein Nickerchen grad was sehr Verlockendes. Morgen ist auch noch ein Tag.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf eine Runde Lanz kocht im ZDF , morgen habe ich dann den großen Rundumschlag so von wegen Haushalt geplant und Sonntag möchte ich nicht dran denken, dass Wochenenden immer zu kurz sind!

Wochenabschluss

Übernommen von der lieben Penny 🙂

Gesehen
Randgruppen-TV. Jede Menge. DSDS und das Dschungelcamp. Und grad läuft Harry Potter und der Gefangene von Askaban. Ich mag den Teil, gerade David Thewlis macht mir da unheimlich Laune 🙂 Dienstag war übrigens Fort Boyard fällig. Wegen Alexx. Jap.

Gehört

Am Samstag, um in die Gänge zu kommen. Inspiriert von Cordesh und Darkirsty am Freitag. Back to the roots und so 🙂

Gelesen
Ein wunderschönes Ficlet von Ailin namens “Nachruf” aus dem HP-Universum, zu finden auf ff.de. The Pillowman habe ich jetzt zum zweiten Mal gelesen und schon wieder Rotz und Wasser geheult.

Getan
Mein neuen Bankberater kennengelernt und mir keine Versicherung aufschwatzen lassen. Doch, da kann ich fast stolz drauf sein ;). Unser Lohnprogramm auf der Arbeit bekämpft, dass einige Neuerungen für 2011 erst unnötig verkomplizieren wollte. Und den nächsten Schritt nach vorne.

Getrunken
Jede Menge Tee und Wasser. Donnerstag ein Glas Sekt.

Gedacht
“There is a radar in my heart I should’ve trusted from the start”. Mein Bauch liegt im Endeffekt doch richtig.

Gefreut
Dass meine Tante sich über ihren Geburtstagsanruf gefreut hat. Das Lächeln hat die Kilometer zwischen uns locker überwunden 🙂

Geärgert
Dass ich meine liebste Freundin vor dem Start in ihren Urlaub nicht noch mal persönlich drücken konnte, weil die Zeit es nicht erlaubte.

Gewünscht
Dass der Schnee in diesem Winter nicht zurückkommt, es ist zu entspannend, sich wieder auf die Fahrzeiten des ÖPNV verlassen zu können.

Gekauft
Einen Monatspass für den nächsten Schritt.

Geklickt
Ipernity

Gestaunt
Dass manche Dinge sich eben doch nie ändern.

Woche 1 geschafft

Die erste Arbeitswoche im neuen Jahr ist geschafft. Und ich bin es auch. Warum schaffe ich es auch immer, im Urlaub meinen Biorhythmus komplett auf Nachteule zu umzustellen? Jetzt habe ich wieder ein paar Tage gebraucht, um in den Aufstehrhythmus zu kommen. Richtig gelungen isses mir erst heute, heute war ich dann doch mal um 7 Uhr brav an meinem Schreibtisch; okay, der Workload hat es auch eingefordert, davon mal ab. Montag wirds noch mal richtig heftig, aber jetzt stehen erst mal 2 Tage Entspannung auf dem Programm.

Die liebe Anni hat mir mit ihrem aktuellen Projekt übrigens mal wieder richtig Böcke auf DSDS gemacht. Also werde ich morgen Abend hemmungslos vorm TV hängen und mir den Start den neuen Staffel ansehen. Ja, ich steh dazu. Berieselung muss auch mal sein. Solange ich aber nicht das Dschungelcamp schaue, sollte das noch in Ordnung sein ;-p

Dank Penny habe ich übrigens noch was Schönes entdeckt. Den Freitags-Füller. Hier ist meiner 🙂

1. Man könnte meinen, dass der Sekt auf der Arbeit heute die gute Laune ausgelöst hat – glücklicherweise waren wir schon vorher gut drauf.
2. Freitag ist mein Lieblingstag der Woche, weil ich ab 13 Uhr mein Wochenende genießen kann und Zeit für mich habe.
3. Ich möchte gerne eine Umarmung bitte.
4. Ein ofenwarmes Brötchen ist das Schönste, was ich bis jetzt in diesem Jahr gekauft habe.
5. Wir brauchen mehr Menschen, die dich ohne Grund anlächeln.
6. In Sachen ESt brauche ich mehr Übung.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf die Tatsache, dass morgen kein Wecker klingelt , morgen habe ich den Haushalt, Photoshopzeit sowie den Start von DSDS geplant und Sonntag möchte ich einfach das machen, was mir Spaß macht.


Die Vorlage gibt es hier 🙂