Seele baumeln lassen

Nichts ist schöner, als einfach mal die Seele baumeln zu lassen. Ok, man könnte es auch Urlaub nennen 😉

Die Zeit nutze ich in der alten Heimat. Und werde auf Fotojagd gehend. Warum? Das zeigt der nächste Post. Ich gebe den Tipp: Blogparade.

Den Rest der Zeit werde ich einfach mal nicht durchplanen und gucken, was sich alles ergibt. Tut ja auch mal ganz gut 🙂 und von daher –  viel Zeit offline verbringend!

Mal wieder: München im Regen

Die Schwester ist mal wieder auf Besuch, zusammen mit dem Schwiegerbruder. Und da es heute wie aus Kübeln gegossen hat, brauchten wir eine Alternative. Die Lösung: das BMW Museum.

Für einen verhältnismäßig günstigen Eintritt (Normalzahler sind mit nem Zehner dabei), wird eine Menge geboten. Nicht nur Auto-Interessierte finden eine Menge Zeitgeschichte zu entdecken. Denn gerade die alten Schätzchen sind mit liebevollen Audiofiles garniert; die Geschichte eines frisch verliebten Paares, das mit der Isetta zum Campen nach Italien gefahren ist, hat nicht nur mir ein Lächeln beschert.

Wer also für einen verregneten Sonntag eine Alternative zu den überlaufenen Pinakotheken sucht: alle Wege führen zum Vierzylinder 😉

3er-Schnauzen

Endlich wieder: WGT

2014 und 2015 musste es ausfallen für uns – aber in diesem Jahr sind meine Schwester und ich endlich wieder in Leipzg beim Wave-Gotik-Treffen 🙂

Zwar ist es ganz schön kalt, aber es regnet (noch) nicht. Gestern waren wir fleißig unterwegs. Highlights: die Lesung von Lex Wohnhaas (Sänger vom Megaherz) zu seinem Roman “Blutzoll” und das Konzert in der Krypta des Völkerschlachtdenkmals.

Heute ist das Programm ebenfalls wieder üppig gefüllt. Ich freu mich schon auf die Foto-Ausbeute! Aber jetzt müssen wir schon los: zur Lesung von Alex Jahnke. Wir freuen uns!