Kategorie-Archiv: Essen

IMG_0174

Street Food Festival bei den Munich Food Matadors

Facebook kann doch zu etwas gut sein. Ich habe momentan liebe Gäste da, die genau wie ich sehr food-affin sind. Als wir gestern so überlegten, was wir vor unserem Kinodate so anstellen könnten, teilte mir Facebook  mit, dass zwei meiner Freunde heute an einer Veranstaltung in meiner Nähe teilnehmen würden. Weiterlesen

Fast-Food-Stöckchen

Nenne deine fünf liebsten “lokalen” Fast-Food-Gerichte 1), d. h. nicht einfach nur allgemein das Gericht, sondern eines, das es deiner Meinung nach nur an einem Ort so gut gibt und beschreibe, warum es so gut ist und wo es das gibt. Danach reiche das Stöckchen bitte weiter (idealerweise an 5 Blogger) oder lasse es in deinem Blog herumliegen, damit es jemand aufheben kann. Vielleicht kriegen wir auf die Art ja einen alternativen Fast-Food-Führer zusammen.

Rang 1: Die Currywurst vom Bratwursthaus in Bochumer Bermudadreieck. Nur in Bochum erhältlich, die echte Dönninghauser Bratwurst mit der unvergleichlichen Currysauce. Eine Currywurst kostet €2,20. Ein Ruhrpottkind kann nicht ohne Currywurst. Punkt.

Rang 2: Für den Döner ziehts mich in meine alte Heimatstadt – der einzige Döner, der mir schmeckt, gibt es in Can Kebap Haus in Witten-Annen. Frisches, knuspriges Fladenbrot, gut gewürztes Fleisch und saisonfrische Salate. Die scharfe Sauce hat genau den richtigen Schärfegrad und wenn man anstelle der 7%-USt die 19%-Variante wählt, sprich im Kebap Haus isst, gehört ein Glas Tee zum Service. Empfehlenswert dort sind auch die Pide. Da sie immer frisch gemacht werden, muss man ein wenig warten – aber sie sind jede Minute wert ;-). Den Döner gibt es zum Standardpreis von €3,-.

Rang 3: Ein Steak and Cheese-Sandwich von Subway. Footlong, Oreganobrot, Scheibenkäse, getoastet, ohne Gewürzgurken, Zwiebeln und Jalapenos, mit Salz Pfeffer und Asagio Ceasar-Sauce für 7% bitte ;-). Kostet €6,80.

Rang 4: Ein Krabbenbrötchen vom Krabbenkutter in Norddeich. Die Krabben kommen täglich fangfrisch auf die Theke und “wenn nicht mehr is, dann is nicht mehr”, heißt – wenn die Krabben ausverkauft sind, hat man Pech gehabt. Wenn ich es richtig im Kopf habe, kostet ein richtiges Stückchen Nordsee um die 2€. Gratis obendrauf gibt es einen Schnack mit der Inhaberin des Krabbenkutters.

Rang 5: Poffertjes. Neben Kibbeling und Stroopwaffel meine drittliebste vollniederländiche Nascherei. Zu finden auf Jahrmarkt/Weihnachtsmarkt. Am besten haben sie mir allerdings in den Niederlanden selbst geschmeckt. Denn nur dort wurden sie mit Stroop serviert.