Kategorie-Archiv: Gesundheit

Alles neu auf der Nase

Das Glas meiner Brille war gesprungen. Nicht heftig, aber es störte langsam in Blickfeld, es war links oben im rechten Brillenglas. An einem seltenen freien Tag bin ich zu Fielmann, die tauschen mir das auf Garantie aus. Allerdings muss meine Brille für ein paar Tage eingeschickt werden, da das neue Glas eingeschliffen werden muss blablubb. Ich hatte vor 1,5 Jahren etwas tiefer in die Tasche gegriffen, als ich mir die neue Brille geleistet habe und richtig in die Gläser investiert. Lange Rede kurzer Sinn: ich habe keine Kontaktlinsen. Und ohne Brille kann ich nicht mehr durch die Gegend laufen, geschweige denn arbeiten und Auto fahren. So musste eine Ersatzbrille her. Die berühmte Nulltarifbrille mit Billiggläsern für nicht mal einen Zwanni. Heute habe ich sie abgeholt und meine normale Brille zur Reparatur dagelassen. Ganz ehrlich? Ich weiß, warum ich für meine normale Brille mehr Geld auf den Tisch gelegt habe.
Meine Augen haben sich schon ziemlich an die Entspiegelung gewöhnt und ich bin noch etwas irritiert von diesem preiswerten Zeugs auf meiner Nase. Naja. Ist ja nicht für immer. Und wenn mein normales Nasenbaby wieder da ist, kommt das Ersatzbaby nur für den Minijob auf die Nase. Wenn da dann  mal was mit passiert, ist es nicht so ärgerlich.

Nächster Stopp: Kontaktlinsen…

Schni Schna Schnappi / 31 Bücher – Tag 23

Welche verdammt langer Tag. Morgens um 6 ausm Haus, abends um 6 wieder ein. Dazwischen lagen ein Kernspin, ein Banktermin, ein Besuch bei Muttern in der Klinik und ein Friseurbesuch. Fazit: Der Kernspin war supi, weil ich mit den Füßen zuerst rein bin, so dass der Kopf rausschaute. Also keine klaustrophobischen Momente, gegen den Krach gabs Micky Mäuse auf die Ohren. Befundbesprechung gibt es morgen Vormittag bei meinem Ortho. Ich hab ne Daten-CD mitbekommen und grad aus Neugierde mal reingesehen. Es war ernüchternd, was man da erkennen konnte. Wenn das Knie wieder voll funktionsfähig ist, ist die Sportpause aufgehoben. Und das ist verdammt gut so….

Mama gehts immer besser, sie krückt fleißig durch die Gegend; und beim Friseur sind mal eben 16cm meiner Haare gefallen. Die Resonanz ist durchwegs positiv, nur meine Schwester muss sich noch dran gewöhnen.
So viel zu meinem Tag. Wie gesagt: Lang – ich bin platt. Dementsprechend kurz ist das Statement zu den 31 Büchern heute.
Das Buch mit dem wenigsten Seitenumfang in meinem Besitz ist “Weißt du eigentlich, wie lieb ich dich hab?“. Sollte man gelesen haben. Dann ist jeder Tag ein bisschen heller 🙂

Muffensausen / 31 Bücher – Tag 22

Ich bin nervös. Ich war noch nie in einem Kernspin und die Nervosität können mir auch die 3 Leute nicht nehmen, die mir heute schon gut zugeredet haben. “Einfach Augen zumachen, ruhig liegen bleiben, entspannen und dann wird schon.” BLEH? Vollkommen neue Erfahrung für mich? Ich bin sowieso leicht phobisch? Alles doof? Wenigstens ist der Termin morgen schon früh, präzise um 7.30 Uhr, dann kann ich mich vorher nicht wirklich verrückt machen… hoffe ich. Aber ich muss heute auf alle Fälle ganz früh ins Bett, weil der Termin in Witten ist, da war am frühesten was frei und mein Ortho drängte auf einen zeitnahen Termin. Heißt – der Wecker rappelt morgen um kurz nach 5, damit ich brav um 6 im Bus hocke.

Deswegen fällt Tag 22 für die 31 Bücher heute kurz aus. Das Buch mit dem größten Seitenumfang in meinem Besitz ist Stephen Kings ES 🙂