Presseparty bei Edition Michael Fischer

Spontane Entscheidungen sind die besten. Als mich am Dienstag über Siktwin eine Mail von Lutz Staacke erreichte, ob ich Interesse hätte, am Donnerstag an der Presseparty von Edition Michael Fischer teilzunehmen, ging ich ohne zu Zögern auf den Reply-Button: Ja, ich will!

Etwas nervös war ich am Donnerstag dann doch. Ganz allein unter fremden Menschen. Wie genau läuft so eine Presseparty eigentlich ab?! Ist das wirklich etwas für so eine kleine Bloggerin wie mich?

Meine Befürchtungen waren unbegründet. Schon die Location war ein Volltreffer. Den Gartensalon kannte ich noch nicht, habe mir aber fest vorgenommen, auch einmal dort zu frühstücken – wurde mir wärmstens von denen ans Herz gelegt, die den Gartonsalon schon länger kannten 🙂

Vor Ort waren Irina Pawassar (Smoothies! Power for you!), Kristina Müller (Happy Paper), Silvia Appel (Mein kreativer Stadtbalkon) und Lutz Staacke (Maleknitting). Irina hatte sich mächtig ins Zeug gelegt und eine Menge von ihrem grünen Smoothie vorbereitet. Es war mein erster grüner Smoothie und wird bestimmt nicht mein letzter sein 🙂

Bei Kristina gab es die Möglichkeit, Tulpen zu falten. Zusammen mit der kleinen Schwester von Liebste Schwester und ihrer “Ersatz-Schwester” habe ich mich getraut und in der Tat 2 Tulpen aus Papier zustande gebracht. Yay me 🙂 Nochmals vielen Dank an Kristina, die noch ein Tütchen mit Material als Giveaway dabei hatte – jetzt kann ich zuhause weiter üben 🙂

Das Buch von Kristina Müller - und Materialtüte, damit ich sofort loslegen kann :)

Das Buch von Kristina Müller – und Materialtüte, damit ich sofort loslegen kann :)

Silvia hat Samenbomben hergestellt. Eine lustige Matscherei, bei der ich allerdings lieber zugesehen habe – mein grüner Daumen ist noch in seiner Entwicklungsphase und traut sich noch nicht so recht dran. Allerdings habe ich noch erfahren, dass Samenbomben auch oft beim Guerilla Gardening Verwendung finden. Wenn ich in diesem Sommer mal soweit bin, werde ich Blumenkästen auf meine Fensterbank hauen (ich vermisse einen Balkon, erwähnte ich das?) und es auch einmal ausprobieren 🙂 Wie es geht, weiß ich dank Silvia ja jetzt.

Mit Lutz hatte ich die Möglichkeit, über sein Buch zu sprechen. Er hat mir erzählt, wie er die Ideen für die Muster entwickelt hat (und über die Mindmap dazu legen wir einfach mal den Mantel des Schweigens….). Super finde ich, dass auch er oft im Geschäft seine Wolle kauft. Neben Wolle Rödel, wo auch ich bevorzugt hingehe, wenn ich günstige Wolle für ein Nerd-Projekt brauche, hat Lutz mir noch Die Mercerie in Neuhausen empfohlen. Dorthin werde ich definitiv einmal einen Abstecher machen, es ist nicht weit vom Büro entfernt 🙂

Alles, was das Strickherz begehrt: An die Nadel, fertig, los!

Alles, was das Strickherz begehrt: An die Nadel, fertig, los!

Zum Abschluss gab es noch ein tolles Goodie-Bag. Ich bin sehr gespannt, demnächst auch einmal die Addie-Nadeln auszuprobieren, bis jetzt hatte ich immer KnitPro und HiyaHiya-Nadeln. Meine Schwester ist schon begierig, den kreativen Stadtbalkon zu sichten und umzusetzen 🙂 Und dank Kristina habe ich jetzt auch keine Furcht mehr vor Falt-Anleitungen 🙂

Herzlich und personalisiert - mein Goodie-Bag :)

Herzlich und personalisiert – mein Goodie-Bag 🙂 

Der Inhalt der Goodie-Bag: ein kleines Träumchen :)

Der Inhalt der Goodie-Bag: ein kleines Träumchen :)

Liebes Team von Edition Michael Fischer, ich danke euch für die super Orga, den famosen Abend im Gartensalon und das pralle Goodie-Bag 🙂 Nächster Weg: Eintauschen des Gutscheins bei Super Danke! – ich bin auf den Smoothie-Geschmack gekommen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *